DYNALOG – Wir wissen, wie Lernen geht und was junge Menschen wollen

Als Tochter der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) sind wir Partner für Unternehmen, die sich für ihre Nachwuchskräfte engagieren.

Wir bauen auf 20 jähriges Wissen, Erfahrungen und Erkenntnissen einer bundesweit tätigen Bildungsstiftung auf.

Wir sind Expertinnen und Experten für Wandel durch Lernen, durch Netzwerksteuerung und durch die Beteiligung junger Menschen.

Unsere Leistungen sind Qualifizierung und Beratung, Projektentwicklung und Prozesssteuerung für Unternehmen, Organisationen, Institutionen und Netzwerke, die vor den Herausforderungen des demografischen Wandels stehen.

Einladung zu DYNALOG

"Es gibt den dummen Satz, dass wir kein Erkenntnisproblem, sondern ein Umsetzungsproblem haben. Das ist so richtig wie harmlos. Also ich würde einem Unternehmen oder einer öffentlichen Institution an bestimmten Stellen immer empfehlen, dort, wo man kreative Prozesse auslösen will, nicht zu glauben, dass man alles, was hierfür nötig ist, selbst stemmen kann, sondern wo es tausend Mal mehr Sinn macht, einen externen Berater hinein zu holen.

Die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung kann so etwas. Wir werden geradezu als eine Arbeitserleichterung angesehen, zu der auch Risikominimierung für das Projekt gehört. Wir leisten einen eigenständigen und eigentlich unverzichtbaren Beitrag in der Wertschöpfung unter dem Motto: 'Wenn ich mit denen zusammenarbeite, dann schaffe ich Dinge, die ich alleine nicht schaffe, und zwar in einem offenen dialogischen Prozess und nicht auf Weisung'. Der Wert ist, dass in der Tat anders gearbeitet, die Menschen beteiligt sind und so die Ziele besser erreicht werden können.

Was wir können, haben wir uns in den letzten 20 Jahren im Bildungsbereich erarbeitet. Mit unserer Tochtergesellschaft DYNALOG stellen wir es nun auch Unternehmen und anderen Organisationen zur Verfügung."

 

Roland Koch

Vorsitzender des Stiftungsrats der DKJS

Ministerpräsident a. D. des Landes Hessen

Das Management-Team

Frank Hinte

Managing Director

Phone +49 30 25 76 76 15

Mail frank.hinte@dynalog.de

Frank Hinte

 

Maja Greszik

Business Development

Phone +49 30 25 76 76 65

Mail maja.greszik@dynalog.de

 

 

 

Die Welt ändert sich - Wir bereiten Unternehmen darauf vor

Diese vier Felder des gesellschaftlichen Wandels haben starke Auswirkungen auf Unternehmen. Wir begegnen ihnen mit neuen Lern- und Wissensstrategien, um Menschen zu befähigen, mit diesen Anforderungen gesund und sinnvoll umzugehen.

  • Demografischer Wandel: Fachkräftemangel, mehr Ältere weniger Jüngere in der Belegschaft
  • Wertewandel: Heterogenisierung von Werten, größere kulturelle Unterschiede, Individualisierung
  • Technologischer Wandel: schnelle Entwicklungszyklen der digitalen Welt und ihre sozialen Auswirkungen
  • Diversifizierung von Wissen: Wissen liegt immer weniger bei Individuen, sondern an vielen Orten diversifiziert

Unser Wertekanon

  • Dialog: Das Gespräch ist das wichtigste Instrument unserer Arbeit. Wir hören zu, wir fragen, wir antworten, wir überlegen. Nur so können wir Sie, Sie uns verstehen.
  • Partizipation: Die Zukunft stellt nicht die Machtfrage, sondern die Wissensfrage: Die braucht Beteiligung, das Wissen der Vielen, um Lösungen gemeinsam zu finden und zu tragen. Teilhabe spricht Menschen an, motiviert und stiftet Identifikation.
  • Transparenz: Es ist souverän, Aufgaben und Ideen zu teilen und sein Umfeld aktiv in die Lösung einzubeziehen. Transparenz regt mehr und schnelles Feedback an und reduziert so Fehler und Frustration. Damit steigert Transparenz die Effizienz.
  • Verantwortung: Jeder trägt Verantwortung, für sich und für das gemeinsame Ganze. Im Unternehmen, in der Gesellschaft, in der Welt. Das ist die Quelle für Bindung und Engagement, etwas zu verändern, sich einzusetzen und etwas zu bewahren.
  • Vertrauen: Menschen brauchen und schenken Vertrauen. Das ist kostbar und darf nicht verletzt werden. Vertrauen, auch Selbstvertrauen ist für jede Entwicklung entscheidend.

Frank Hinte hat Verlagskaufmann gelernt und Wirtschaftswissenschaften sowie Medien- und Kommunikationswissenschaften studiert. Im Anschluss nahm er leitende Positionen in verschiedenen Medienhäusern ein.

Seit 2011 ist Frank Hinte Leiter des Geschäftsbereichs Finanzen, Recht und Personal der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung sowie Geschäftsführer der beiden Tochterunternehmen TU11 VerwaltungsGmbH und DYNALOG GmbH. Dort ist er ein Brückenbauer zwischen Unternehmertum und Wissens- bzw. Netzwerkgesellschaft.